Loading...
Revision Hüftgelenk 2018-06-13T09:17:58+00:00

Prothesen sind genauso wie natürlich gewachsene Knochenstrukturen hochgradig beansprucht und müssen regelmäßig auf guten Sitz und Funktion überprüft werden. Sollte eine Prothese nach langjähriger Beanspruchung auslockern, dann können wir dies gelockerte Prothese im MünchenOrthoEndoCenter in aller Regel ohne größere Probleme austauschen. Der Grund für eine Lockerung kann ein natürlicher Verschleißprozess sein, manchmal führen Infekte oder ein Sturz zu Auslockerungen.

Es kann sich nur der Schaft oder auch nur die Pfanne lockern. Es wird in der Regel nur das ausgelockerte Teil entfernt. Hierzu verwendet man meistens sogenannte Revisionsprothesen, die im Normalfall immer etwas voluminöser und länger sein müssen, als das Primärimplantat.

„Modulare“ Revisionsprothesen

Dr. Kothny hat vor Jahren zusammen mit Herrn Prof. Dr. G. Lob eine modulare Revisionsprothese, die sogenannte „Helios“-Revisionsprothese  mitentwickelt. Heute heißt diese verbesserte Version „Hyperion“.

Es sind aber viele dieser Prothesen auf dem Markt. Je nach individueller Situation wird auf das notwendige Implantat zurückgegriffen. Durch ihren baukastenförmigen Aufbau leistet die „modulare“- Revisionsprothese im Wechselfall hervorragende Dienste, denn sie kann individuell an den einzelnen Fall angepasst werden.

Prothesenrevisionen sind Standard!

Wechsel- oder Revisionsoperationen gehören zu den Standardverfahren des MünchenOrthoCenters.

Das Zusammenspiel zwischen optimalem Narkosemanagement, einem erfahrenen OP-Team und der postoperativen Betreuung auf der Station ist Routine. Auf dieser Basis brauchen Patienten vor einem solchen Eingriff keine Angst mehr zu haben, denn durch die eingespielte Kooperation lässt sich fast jeder Fall sanieren.

Buchen Sie Ihrn Termin Online