Informationen zur OP

Konservative Therapie

Operationen

Kniegelenk

Hüftgelenk

 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU IHREM STATIONÄREN AUFENHALT

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, im Folgenden möchten wir Sie auf einige wichtige Punkte für Ihre anstehende OP und den stationären Aufenthalt hinweisen:

Wie viele Stunden vor der Operation darf ich essen und trinken?

Trinken Sie bitte bis 2 Stunden vor der Operation ausreichend klare Flüssigkeiten

#(mehr lesen)[Sie dürfen Tee, Tee mit Zucker, Wasser, Kaffee ohne Milch, klaren Apfelsaft bis zu 2 Stunden vor der Operation trinken. Essen dürfen Sie bis 6 Stunden vor der Operation; in der Regel bis 24h Mitternacht vor dem OP-Tag.

--> D.h. das Trinken von klarer Flüssigkeit ist bis zu 1 Stunde vor Ihrem Eintreffen in der Klinik möglich.]#

Wie verhalte ich mich, wenn nach der Operation starke Schmerzen auftreten?

Melden Sie sich beim Pflegepersonal, wenn Sie starke Schmerzen haben

#(mehr lesen)[Es kann durchaus sein, dass Sie nach der Operation trotz der verordneten Schmerzmedikamente nicht schmerzfrei sind. Es ist wichtig, dass Sie sich in diesem Fall beim Pflegepersonal melden! Sie bekommen dann ein zusätzliches Schmerzmedikament, meist über die Vene. Sollte es auch hierunter zu keiner guten Schmerzreduktion kommen, ist ein Dienstarzt 24h im Haus verfügbar, der jederzeit vorbeikommen kann. Dieser kann auch den Operateur jederzeit verständigen.

--> Es sollte immer ein Schmerzzustand erreichbar sein, der für Sie in Ordnung ist!]#

Darf ich auch auf der Seite liegen / schlafen?

Ja, Sie dürfen selbstverständlich auch auf der Seite liegen,

#(mehr lesen)[Schon direkt nach der Operation im Aufwachraum und dann auf Station sowie auch in der ersten Nacht nach der Operation dürfen Sie selbstverständlich auch auf der Seite liegen. Lassen Sie sich bitte vom Pflegepersonal bei der Lagerung helfen und lassen Sie sich ein größeres Kissen geben, das Sie zur Entlastung zwischen die Beine legen.]#

 

Wann darf ich nach der Operation duschen?

Ab dem ersten Tag nach der Operation

#(mehr lesen)[Am Ende der Operation wird die Wunde mit einem wasserdichten Pflaster verschlossen, so dass Sie bereits ab dem 1. Tag nach der Operation duschen dürfen und auch sollten, sofern der Kreislauf und die Schmerzsituation dies zulässt.]#

 

Wann darf ich nach der Operation auf die Toilette gehen?

Am Tag der Operation

#(mehr lesen)[Sie dürfen am Tag der Operation mit Hilfe auf die Toilette gehen. In der Regel sind die Physiotherapeuten oder der Operateur bei dem ersten Aufstehen dabei. Lassen Sie sich jedoch, insbesondere in der ersten Nacht, vom Pflegepersonal helfen.]#

 

Welche Kleidung ist während meines stationären Aufenthalts geeignet?

Bequeme Kleidung  

#(mehr lesen)[Nehmen Sie bequeme Kleidung mit, die nicht einschneidet, z.B. Jogginghose und T-Shirt. In Ihre Schuhe sollten Sie leicht hineinschlüpfen können. Sie dürfen und sollten Ihre eigene Kleidung schon unmittelbar nach der OP anziehen. Falls möglich, legen Sie diese vor der OP schon bereit.]#

Was tun, wenn es zu einer „Pause“ zwischen dem stationären Aufenthalt und der anschließenden REHA kommt?

Tatsächlich empfehlen wir unseren Patient*innen, die Anschlussheilbehandlung /Rehabilitation nicht unmittelbar nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zu beginnen!

#(mehr lesen)[Diese „Pause“ ist wichtig, damit die natürlichen Heilungsprozesse (rückläufige Schwellung und Schmerzen) besser stattfinden können. Zudem können Sie dann effektiver an der gesamten REHA teilnehmen. Der nahtlose Übergang vom Krankenhaus in die Reha empfiehlt sich nur, wenn dies unbedingt erforderlich ist, weil Sie zu Hause nicht versorgt sind oder in einem oberen Stockwerk ohne Aufzug wohnen.

Für die Zeit zu Hause vor der Reha erhalten Sie von uns die notwendigen Medikamente rezeptiert sowie zusätzliche Rezepte für Physiotherapie. Wir stellen Ihnen Rezepte für 6 x Krankengymnastik (KG) und 6 x Manuelle Lymphdrainage (MLD-30) á 30 Minuten aus.

WICHTIG!! Denken Sie bitte daran, frühzeitig Termine bei der Physiotherapie, insbesondere zur Lymphdrainage zu vereinbaren, am besten noch bevor Sie ins Krankenhaus kommen.

Im Falle einer ambulanten AHB (Anschlussheilbehandlung) erhalten Sie grundsätzlich Rezepte für Medikamente und Physiotherapie.

Jeder Patient erhält bei uns mit Entlassung einen Arzt-/Entlassungsbrief sowie postoperative Röntgenbilder und den Kumulativbefund der Labor-Parameter!

Bei Fragen melden Sie sich jederzeit gerne in der Praxis.]#

INFORMATION ZUR KNOCHENDICHTEMESSUNG VOR EINER KNIE-OP

Die Knochendichtemessung – auch DEXA-Messung genannt – ist eine wertvolle Untersuchung, um eine Osteoporose (Knochenschwund) nachzuweisen oder auszuschließen.

#(mehr lesen)[Das Vorhandensein einer Osteoporose kann für den Verlauf einer Operation eine wichtige Rolle spielen und dessen Erfolg mit beeinflussen. Daher ist es für den Operateur in manchen Fällen wichtig, schon vor der Operation die Beschaffenheit des Knochens genauer zu kennen.

Die Kosten für eine Knochendichtemessung belaufen sich auf ca. 60 Euro. Diese Kosten werden jedoch von den gesetzlichen Krankenkassen nachträglich vollständig übernommen, wenn in der Messung eine Osteoporose nachgewiesen wird.

Dr. Carl Peter Meschede ist ein erfahrener Osteologe und Mitglied im Osteologen Verband Bayern und im DVO (Dachverband Osteologie).

Für einen optimalen Ablauf vereinbaren wir einen Termin für die Messung Ihrer Knochendichte in der Praxis Dr. Meschede.

Selbstverständlich können Sie sich aber auch an einen Osteologen Ihrer Wahl und in Ihrer Nähe wenden und uns die Ergebnisse der Untersuchung dann zusenden.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!]#

ERFASSUNG PROBLEMKEIME

Sie erhalten von uns einen speziellen Fragebogen, der dazu dient, eine mögliche Wundinfektion mit Problemkeimen bei Risikopatienten zu vermeiden.

#(mehr lesen)[Bringen Sie bitte diesen Erfassungsbogen ausgefüllt wieder mit.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.]#


INFORMATIONEN ZU IHRER STATIONÄREN AUFNAHME IN DER KLINIK

Die nachfolgenden Unterlagen werden am Tag Ihrer stationären Aufnahme benötigt:

#(mehr lesen)[- Krankenhauseinweisungsschein

- Unterarmgehstützen, falls vorhanden - ansonsten müssten Sie bitte ein Rezept hierfür mitbringen

- eigene Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen

Am Tag der OP-Vorbereitung (der Termin wird bei uns in der Praxis mit Ihnen vereinbart) finden bei uns die nachfolgenden Untersuchungen statt:

- Labor (CRP, Blutbild, Gerinnungswerte, Elektrolyte, Kreatinin, BZ, CHE, Leberwerte)

- EKG

- Nasenabstrich (MRSA - multiresistente Keime, ggf. Antibiogramm

Bitte bringen Sie zum Termin der OP-Vorbereitung die unten stehenden Unterlagen, die wir Ihnen bereits mitgegeben haben, ausgefüllt wieder mit:

- Formular "Fragebogen Narkose (Anästhesie)"

- Formular "Aufnahme der Patientendaten"

- Formular "Erfassungsbogen Problemkeime"]#

AUFNAHMEBOGEN PATIENTENDATEN - CLINIC DR. DECKER

Für einen reibungslosen Ablauf der Aufnahme am Aufnahmetag in der Clinic Dr. Decker bringen Sie bitte das nachstehende Formular in DRUCKBUCHSTABEN ausgefüllt mit.

#(mehr lesen)[Sie können uns das aufgefüllte Formular auch vorab schon per Fax an: 089/38 17 04 400 schicken. Damit erleichtern Sie uns die Aufnahmeformalitäten.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe]#

FREUDE AN DER BEWEGUNG!

Wir können Ihnen helfen, Ihre Flexibilität wieder zu gewinnen. Buchen Sie einen Termin im MünchenOrthoCenter und lassen Sie sich von unseren Spezialisten beraten.